Wetter

Ticket Auktion auf www.fanSALE.de


Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

19. 09. 2014
Seite drucken

Feierliche Preisverleihung beendet Kunstfilm-Biennale


02.11.2009 10:03 von:

Schlagwörter: Köln,Kunstfilm,Biennale,KunstFilmBiennale,Köln,Sk Stiftung Kultur,Komed,Preisver

Es war ein würdiger Abschluss der diesjährigen KunstFilmBiennale 2009. Das Festival für Kunstfilmer fand in diesem Jahr in Köln und Bonn statt. Organisiert von der SK Stiftung Kultur, der Filmstiftung NRW und VG Bild-Kunst wird das Festival auch aus dem Etat des Landes NRW finanzielle unterstützt. Der finnische Künstler Jani Russica ("Evolutions") und der russische Dramtiker Vasilij Sigarev ("Wolfy") waren die diesjährigen Hauptpreisträger. Sie erhielten mit der Auszeichnung zugleich ein Preisgeld in Höhe von jeweils 15.000 Euro. Wolfy ist laut Jurybegründung "eine bedrückend intensive Schilderung einer verlorenen Kindheit in der russischen Provinz, die von extremer Einsamkeit und Brutalität geprägt ist. In dem prämierten Film Evolutions "verbinden sich Unendlichkeit und persönliche Lebenszeit in anrührenden, individuellen Versuchen Jugendlicher, die Evolution zu erklären", hieß es dort weiter.

Im Rahmen des Festivals, das parallel in Köln und Bonn stattfand, wurden insgesamt 160 Filme gezeigt, 50 der Filme waren internationale Produktionen. Neben den beiden Hauptpreisträgern wurden auch die Werke des Franzosen Bruno Dumont ("Hadewijch") und den in Belgien lebenden US-Amerikaners Adam Leech ("Speach Bubble") besonders hervorgehoben. Leech erhielt dabei den Preis des Verbandes der deutschen Filmkritik. Beide Würdigungen war jedoch nicht mit einem Preisgeld verknüpft. Für Nachwuchskünstler gab es auch etwas zu gewinnen. Im Rahmen des "Bild-Kunst Förderpreises für den experimentellen Film gewann die Kölner Studierende Jana Debus den mit 12.500 Euro dotierten Hauptpreis. "Gregor Alexis", so der Name des Werkes der Kölnerin. Der zweite Preis mit einem Preisgeld in Höhe von 7500 Euro ging Mark Thümmler für sein Werk "Radfahrer", Dritter wurde der Film "Noir" von Mirko Martin.

Weitere Informationen zum Festival selbst finden Sie auch auf der Internetseite der Organisatoren unter: www.kunstfilmbiennale.de.







Artikel Service