Wetter

Ticket Auktion auf www.fanSALE.de


Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

20. 08. 2014
Seite drucken

Donnerstag ist wieder KölnTag in den städtischen Museen


02.07.2009 00:41 von:

Schlagwörter: Köln,KölnTag,Museen,kostenfrei,Wohnort,Sammlung,Wallraf,Museum,Ludwig

Am morgigen Donnerstag startet in den neun städtischen Museen wieder der so genannte "KölnTag". Wer mit seinem Personalausweis nachweisen kann, dass er seinen Wohnsitz in der Domstadt hat, erhält an diesem Tag kostenfreien Zugang zu den ständigen Sammlungen der Kölner Museen. Die Kölner Museen werden auch an diesem Tag wieder bis 22 Uhr ihre Pforten geöffnet haben. Lediglich für die Sonderausstellungen müssen Kunstinteressierte den regulären Eintrittspreis bezahlen.

Der Kölner Museumsdienst wird auch an diesem Tag wieder zahlreiche Führungen organisieren. Auch dabei fallen für die Gäste keine Kosten an. So gibt es ab 15 Uhr den Seniorentreff im Museum Ludwig mit einer anschließenden Führung durch die Ausstellung "Christopher Wool – Porto-Köln", dem Gewinner des diesjährigen Wolfgang-Hahn-Preises. Um 18:30 Uhr geht es mit einer Führung zum Maler Paul Klee weiter, ehe eine Stunde später zur gleichen Person ein Puppentheater in dem Museum stattfindet. Was kaum einer weiß: Paul Klee kreiierte zwischen 1916 und 1924 rund 50 dieser Handpuppen für seinen Sohn Felix. Die wertvollen Zeugnisse der handwerklichen Fertigkeiten des bekannten Malers werden dabei erstmals in einem Puppenspiel der Öffentlichkeit präsentiert. Die Veranstaltung wird dabei mit Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin gefördert, vom Zentrum Paul Klee aus Bern koproduziert und von der Dedo Weigert Film unterstützt.

Im Museum für Angewandte Kunst gibt es ab 16.30 Uhr eine Führung zum Thema "Zum Staunen: Verstecktes und Wandelbares". Von 18 bis 20 Uhr steht den Besuchern in der jungen und in Europa einzigartigen Design-Sammlung des Museums ein geschultes Team von Kunstgeschichtsstudenten im Masterstudiengang Rede und Antwort. Die Ansprechpartner sind an ihren T-Shirts mit der Aufschrift "InfoMAK" unter dem Museumslogo zu erkennen. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Kunstwissenschaftlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum und dem Kölner Museumsdienst. Der Arbeitskreis führt um 18 Uhr zum Thema: "Die Farbe Rot – Symbol und Signal "durch das das Haus. Im Kölnischen Stadtmuseum gibt es um 17.30 Uhr eine Vorlesestunde für Kinder in der Reihe LeseWelten: "Willibrord, der Wasserspeier". Hier kooperiert der Museumsdienst mit dem Verein LeseWelten e.V. im Rahmen des KölnTags. Um 18 Uhr führt der Arbeitskreis durch die Sammlung. Außerdem nimmt das Stadtmuseum den KölnTag zum Anlass, verstärkt auf junge Leute zuzugehen. Unter dem Motto "Geschichte im Gespräch" bieten die Studentinnen und Studenten des hausinternen Besucherservices an den KölnTagen jeweils um 19.30 Uhr kostenlose Führungen zu ihren Lieblingsthemen an. Am 2. Juli lautet das Motto: "Getrunken wird immer - flüssige Exportschlager und ihre Epoche. Von mittelalterlichem Weinhandel und neuzeitlicher Bierindustrie." Auch für das leibliche Wohl ist an den KölnTagen gesorgt. Das Stadtmuseum bietet an einer extra eingerichteten Bar in der Alten Wache Getränke an. "Mit den Impressionisten unterwegs – entlang der Seine" lautet das Thema einer Führung, die um 19 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud beginnt. .

Das vollständige Programm an den KölnTagen ist im Internet unter: www.museenkoeln.de.

eingestellt. Die nächsten Termine: 6. August, 3. September, 1. Oktober, 5. November und 3. Dezember 2009.







Artikel Service