Wetter

Ticket Auktion auf www.fanSALE.de


Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

23. 11. 2014
Seite drucken

Flaschensammeln wird Thema der Kölner Passagen


20.01.2011 00:25 von:

Schlagwörter: Köln,Passagen,Citta Di Bologna,Künstlergruppe,DNNA,Projekt,Flaschennest

Die Passagen sind eine inzwischen weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannte Designer-Leistungsshow. Seit einigen Jahren findet das Event während der internationalen Einrichtungsmesse imm Cologne – in diesem Jahr ergänzt um die Küchen-Show LivingKitchen – statt. Aber nicht nur die heile Welt des Inberufes Designer sowie die Hochglanz-Objekte höchster Kreativität werden präsentiert. In diesem Jahr präsentiert eine Gruppe von Künstlern mit Namen DNNA ein Event der besonderen Art. Es geht um einen Job am Rande der Gesellschaft, der von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern erledigt wird, den Flaschensammlern. "Sie sammeln das auf, was andere wegwerfen. Während andere Leute zum Feiern rausgehen beginnt ihr Arbeitstag, ohne Chef und Pflichten, nur auf sich allein gestellt. Seit ein paar Jahren sieht man immer mehr Menschen, die diese Alternative für sich gefunden haben, um Geld zu verdienen", hieß es in der gestern veröffentlichten Ankündigung des Termins am morgigen Freitag.

Medien berichteten bereits über die "Würde der Armut", mit der immer mehr vermeintlich "normal aussehende" Männer und Frauen dieser unbezahlten Beschäftigung nachgehen. Sie tragen zumeist Säcke und Einkaufstaschen mit sich, die Öffentlichkeit nimmt jedoch in der Regel wenig Notiz von ihnen. Doch das soll sich ändern, wie sich die Künstlergruppe DNNA auf die Fahne geschrieben hat. Mit ihrem Projekt "Flaschennest" wollen die Initiatoren ein Signal im öffentlichen Raum setzen und damit dem Flaschensammlern einen würdevolleren Zugang zu dem Leergut ermöglichen und Flaschen-Wegwerfer auf das soziale Problem aufmerksam machen und sensibilisieren. Diese neuen Pfandflaschensammelstellen werden an öffentlichen Orten stehen, wie zum Beispiel Haltestellen, Fußgängerzonen, Parks oder Stadien. Die außergewöhnliche Idee für das Objekt ist anlässlich des Designwettbewerbs "Halbtagsjob 2010 Schwarze Dose 28" entstanden, bei dem DNNA im August 2010 in der Kategorie Design den ersten Preis gewann, teilten die Initiatoren weiter mit.

Initiatoren und Gründer der Künstlergruppe DNNA sind der Architekt und Bühnenbildner Daniel Nunez-Adinolfi aus Montevideo (Uruguay), Kostüm- und Bühnenbildner Fred Fenner aus Köln sowie dem Grafikdesigner Diego Maximiliano Gardon aus Buenos Aires. Im Rahmen der diesjährigen Passagen präsentieren sie ihre Projekt am Standort von Citta Di Bologna, Flandrische Straße 2-4, im belgischen Viertel. Das Event soll um 19:30 Uhr beginnen, hieß es dazu abschließend.







Artikel Service