Wetter

Ticket Auktion auf www.fanSALE.de


Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

22. 08. 2014
Seite drucken

Kölner Urban Art Festival feiert Premiere im September


13.08.2011 15:41 von:

Schlagwörter: Köln,Urban Art Festival,2011,September,Straßenkunst,Etappen,öffentlicher Raum

Kaum neigt sich das Straßenfestival "Sommer Köln” dem Ende entgegen, steht bereits das nächste Straßenkunst-Festival vor der Tür. Zwischen dem 5. und 25. September dieses Jahres startet das Urban Art Festival Cityleaks Cologne 01, so der offizielle Name. Wie die Organisatoren am gestrigen Freitag bekannt gaben, werden mehr als 40 Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt den öffentlichen Raum in Köln zur Bühne ihrer visuellen Aktionen und Inspirationen zu machen. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern finden sich in der Szene klangvolle Namen wie Abner Preis, Alexandra Kisselkova, Amose, Basko Vasko, Captain Borderline, Claudio Ethos, El Bocho, Emess, Enivo, Herbert Baglione, Jan Vormann, Jim Avignon, Lichtfaktor, Lucy McLauchlan, Rakaposhii, Rodrigo Branco, Roland Schmitz, Stefan Strumbel oder der bekannte Kölner Bananensprayer Thomas Baumgärtel.

Während des Festivals entstehen in verschiedenen Stadtteilen Kölns großformatige Gemälde und Installationen an öffentlichen Plätzen, Hausfassaden aber auch in leerstehenden Gebäuden und Galerien. Das Festival selbst teilt sich in zwei Abschnitte. In der "Outdoor-Gestaltungsphase, die bis zum 15. September andauern soll arbeiten die Straßenkünstler im öffentlichen Raum in einer Art Out-Atelier. Die restlichen neun Tage sind dann der eigentlichen Ausstellung gewidmet, wie die Organisatoren ankündigten. Die Veranstalter versprechen ein buntes Rahmenprogramm mit Führungen, Workshops, Live-Paintings, Filmvorführungen, Konzerten, Partys und einem Symposium. So soll das Festival auch für ein breites Publikum wahrnehmbar werden. Dazu wird es auch ein Programmheft geben.

Organisatoren des internationalen Urban Art Festivals CityLeaks 01 sind die beiden Kölner Kunstvereine artrmx e.V. und Colorrevolution e.V.. Anne Scherer ist Kuratorin des Festivals. Das Festival soll zukünftig im zweijährigen Turnus stattfinden. Zu den Unterstützern gehören neben LVR und dem Kölner Kulturdezernat auch die RheinEnergie Stiftung Kultur, Akzo Novel Deutschland und GL Verleih Arbeitsbühnen GmbH. Weitere Informationen dazu finden sie auch im Internet unter: www.cityleaks-festival.com.







Artikel Service