Wetter

Ticket Auktion auf www.fanSALE.de


Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

23. 09. 2014
Seite drucken

Lange Nacht der Museen am 5. November


09.10.2011 21:15 von:


Die Lange Nacht der Kölner Museen findet in diesem Jahr am 5 .November statt. Wie die Organisatoren in dieser Woche vorab bekannt gaben, beteiligen sich in diesem Jahr 45 Stationen an dem Nachtevent. Insgesamt werden rund 300 Veranstaltungen in der Zeit zwischen 19 und 3 Uhr stattfinden. Die Veranstalter rechnen erneut mit rund 20.000 Besucherinnen und Besuchern. Neben den städtischen Museen und den großen Häusern der reichhaltigen Kölner Museenlandschaft sind auch kleinere Veranstaltungsräume an der zwölften Ausgabe der Langen Nacht. Ein Shuttle-Service wird die einzelnen Stationen und mit ihm die Kunstinteressierten miteinander zu verbinden, teilten die Veranstalter mit. Dass dabei Prominenz wie Kölns Kultrocker Jürgen Zeltinger im Kölnischen Stadtmuseum oder die Poetry-Slammer „Reim in Flammen“ im Wallraf-Richartz-Museum für weitere Höhepunkte sorgen, blieb nicht unerwähnt. Die Palette der Angebote lässt kaum einen Wunsch offen, warben die Veranstalter im Vorfeld.

Vor allem aus dem Rechtsrheinischen kommen neue Impulse, wie die Verantwortlichen weiter ausführten. Erstmals dabei sein werden der Kunstverein Köln-Mülheim, die Beletage, die Ausstellung der Next Level Conference, das Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste sowie der Abenteuerpark „Odysseum“. Letzteres bezeichnet sich selbst zwar ausdrücklich nicht als Museum, bietet aber dennoch als Ausstellungsfläche und Ort des Erlebens eine gute Ergänzung zum Programm. Als besonders gelungen bezeichneten die Organisatoren in diesem Jahr die terminliche Abstimmung mit den Kuratoren der großen Häuser. In einigen der Museumsbetriebe starten genau zu diesem Zeitpunkt Sonderausstellungen, die nun in der Museumsnacht mit besonderen Higlights auf das kunstinteressierte Publikum wartet. Das Museum für Ostasiatische Kunst öffnet sogar nach längeren Umbauarbeiten neu zum Nachtevent, das Museum Ludwig zeigt „Cosima von Bonin’s Cut! Cut! Cut! Loop # 4“ und die Sonderausstellungen der Ägyptischen Gärten im Römisch-Germanischen Museum feiert an diesem Tag seinen Abschluss.

Bei den Preisen bleiben die Veranstalter moderat. Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren haben unverändert freien Eintritt. Das Tagesticket, das zum Eintritt in alle Stationen berechtigt, ist im Vorverkauf und an den Abendkassen für 16 Euro zu haben. Wer das VRS-Fahrticket gleich noch mit dazu buchen will, zahlt mit 17,50 Euro nur einen geringfügig höheren Preis. Hauptsponsor ist wie in den Vorjahren der Kölner Telekommunikationsdienstleister Netcologne, Medienpartner bleiben die Kölnische Rundschau und der Rundfunksender WDR 3.

Weitere Informationen zu Highlights, Teilnehmern und Locations finden sie auch im Internet unter: www.museumsnacht-koeln.de.







Artikel Service