Wetter

Boersen News



Ticket Auktion auf www.fanSALE.de


Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

17. 04. 2014
Seite drucken

Literaturfestival jetzt auch im Oktober


05.09.2011 14:44 von:

Schlagwörter: Köln,lit.Cologne,Frankfurt,Buchmesse,Eco,Elsner,Hirschhausen,Karasek,Dörries,201

(ehu) Bislang gab‘s die "lit.Cologne" nur im Frühling. In diesem Jahr erstmals auch im Oktober: Als "lit.Cologne spezial" lockt sie die Prominenz der Frankfurter Buchmesse zu einem Abstecher nach Köln. Schnelle Bahnverbindungen machen es möglich. "So können unsere Gäste der hektischen Atmosphäre der Messe für ein paar Stunden entfliehen und um 23 Uhr wieder in sie eintauchen", erklärt Rainer Osnowski für die Veranstalter. Und schiebt gleich hinterher, dass während der Zugfahrt ja auch die Gelegenheit für exklusive Interviews sei.

Nun ja, die Verlage haben ihre Autoren während der Messe fest im Griff. Und so gab es auch keine Absagen. Sie alle kommen zu einer Lesung ihrer neuen Bücher "mit anschließendem vertiefendem Gespräch": Martin Walser ("Muttersohn" – die Geschichte einer "unbefleckten Empfängnis"), Doris Dörries ("Alles inklusive" – eine Abrechnung mit der 68er-Elterngeneration), Arnaldur Indridason ("Abgründe" – ein Krimi um die isländische Bankenkrise), Charlotte Roche ("Schoßgebete" – über angeblich letzte Sex-Tabus), Hannelore Elsner (ihre Autobiografie "Im Ãœberschwang"), Umberto Eco ("Der Friedhof in Prag" – eine Erweiterung der Dreyfuss-Affäre, erstmals in Köln) und schließlich Eckart von Hirschhausen und Hellmuth Karasek , die gemeinsam über "Soll das ein Witz sein?" diskutieren. Insgesamt 6000 Karten stehen für die sieben Veranstaltungen zur Verfügung.

US-Autor William Gass musste kurzfristig wegen Krankheit absagen

Im Programmheft angekündigt ist auch noch der US-Schriftsteller William H. Gass ("Der Tunnel" – ein Roman über den "Faschismus der Herzen" am Beispiel von Hitler-Deutschland). Doch wegen einer schweren Krankheit musste er kurzfristig absagen. Im Vorfeld abgesagt hatte auch Vargas Llosa, wie Osnowski einräumte.

Ob sich die die lit.Cologne, Deutschlands ältestes, erfolgreichstes und oft kopiertes Literaturfestival, künftig regelmäßig mit einem herbstlichen Ableger parallel zur Frankfurter Buchmesse etablieren will? Dank Sponsoring von Lanxess, Rheinenergie und WDR 5 ist die Wiederholung zumindest für das nächste Jahr gesichert.

"lit.Cologne spezial" – 12. bis 17. Oktober, verschiedene Veranstaltungsorte, der Vorverkauf hat begonnen, Preise je nach Veranstaltung zwischen 12,50 und 34,50 Euro, im Internet unter: www.litcologne.de







Artikel Service