Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

25. 10. 2014
Seite drucken

Köln-Zollstock: Fünf-Zentner-Bombe gefunden


05.01.2010 17:02 von:

Schlagwörter: Köln,Köln-Zollstock,Fliegerbombe,Zweiter Weltkrieg,englisch,Straßensperrung,Zoll

Am heutigen Dienstagmittag haben Mitarbeiter einer Baufirma bei Bauarbeiten eine englische Fünf-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Wie das städtische Presseamt am heutigen Nachmittag bekannt gab, sollen die Wohnhäuser in einem Radius von 300 Metern rund um die Fundstelle evakuiert werden. Mit der Räumung der betroffenen Wohnungen haben Polizei und der städtische Ordnungsdienst gegen 15:30 Uhr begonnen. Nach 16:15 Uhr wurde zusätzlich der Zollstockgürtel in diesem Bereich abgesperrt. Die Zahl der betroffenen Anwohner und Anlieger wird nach Angaben der Verantwortlichen auf rund 1200 geschätzt. Betroffen sind zudem mehrere Verbrauchermärkte, ein Bürozentrum sowie eine Tankstelle.

Autofahrer müssen die ausgeschilderten Ausweichrouten über die Rhöndorfer Straße und den Gottesweg sowie über den Kalscheurer Weg in Richtung Militärring oder Gottesweg nutzen. Auch die KVB-Buslinie 130 ist von der Sperrung betroffen, die Umleitung erfolgt über den Gottesweg und den Hönninger Weg. Gegen 18:30 Uhr soll der Kampfmittelräumdienst die Bombe vor Ort entschärfen. Die Stadt hat in der Schule in der Bernkasteler Straße eine Anlaufstation eingerichtet. Im Verlauf der Straßensperrung kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Autofahrern wird empfohlen, den betroffenen Bereich des Gürtels weiträumig zu umfahren.


Nachtrag

19:30 Uhr: Wie die Stadt soeben mitteilte, ist die Bombe inzwischen erfolgreich entschärft worden. Bei dem Einsatz waren 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes vor Ort. 21 Personen mussten aus ihren Wohnungen transportiert werden, weil sie auf fremde Hilfe angewiesen sind. Zwischen 19:10 und 19:25 Uhr musste auch die Deutsche Bahn auf der benachbarten Zugstrecke den Verkehr einstellen. Unmittelbar nach der erfolgreichen Entschärfung wurden sowohl die Bahnstrecke wie auch der gesperrte Abschnitt am Zollstockgürtel durch die Polizei wieder freigegeben.







Artikel Service