Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

23. 10. 2014
Seite drucken

Köln-Kalk: Autonomes Zentrum wird nicht zwangsgeräumt


31.03.2011 18:01 von:

Schlagwörter: Köln,Köln-Kalk,Autonomes Zentrum,2011,März,Zwangsräumung,Sparkasse KölnBonn,Vert

Die vormalige KHD-Kantine im Kölner Stadtteil Kalk, genauer in der Wiersbergstraße, wird vorerst nicht geräumt. Wie die Kölner Polizei am heutigen Donnerstagnachmittag bekannt gab, haben sich beide Seiten auf eine einvernehmliche Lösung geeinigt. Am heutigen frühen Nachmittag haben die meisten der "Hausbesetzer" die Immobilie aus dem Bestand einer Sparkassen-Beteiligungsgesellschaft inzwischen wieder verlassen. Die Räumung geschah freiwillig, wie die Sicherheitsbehörde betonte.

Auf einer gemeinsamen Begehung der Verhandlungspartner haben die Verantwortlichen anschließend festgestellt, dass sich niemand mehr in dem Gebäude aufhält. Die ehemalige Werkskantine der KHD wird inzwischen durch einen privaten Wachdienst gesichert. Vereinbarungsgemäß bauen die ehemaligen Besetzer zur Stunde die im Außenbereich errichteten Barrikaden ab. Die rechtlichen Voraussetzungen für eine Räumung des Gebäudes sind nach dem Verzicht der Sparkasse KölnBonn auf eine Zwangsräumung entfallen, hieß es dazu weiter. Am Nachmittag werden sich Verantwortliche der Sparkasse KölnBonn sowie eine Abordnung der Besetzer an einem neutralen Ort treffen und eine vertragliche Vereinbarung für eine befristete Nutzung des Gebäudes treffen, hieß es dazu von den Beteiligten.

Dazu befindet sich in unserer Rubrik "Kultur/Standpunkt" auch ein Leserbrief, den die Redaktion am heutigen Donnerstagvormittag veröffentlicht hat. Mehr dazu unter: www.koeln-nachrichten.de.







Artikel Service