Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

21. 10. 2014
Seite drucken

Mülheim2020: Zwei Projekte starten noch im August


06.08.2011 12:34 von:

Schlagwörter: Köln,Köln-Mülheim,2011,August,Strukturförderprogramm,Mülheim 2020,Projektstart,L

In wenigen Tagen beginnen zwei neue Projekte des Strukturförderprogramms "Mülheim 2020”. Mit der "Mülheimer Job Factory – Aktiv Plus" und "Frau und Beruf" soll insbesondere das Dauerproblem Langzeitarbeitslosigkeit angegangen werden. Am 15. August werden beide Projekte auch offiziell an den Start gehen und dabei ihre operative Arbeit aufnehmen. Das gab die Stadt Köln in dieser Woche in einer Presseerklärung bekannt. Pro Jahr sollen rund 280 Personen pro Jahr den Wiedereintritt in eine berufliche Perspektive erleichtern helfen. Der Personenkreis stammt dabei aus dem gesamten Fördergebiet der Stadtteile Mülheim, Buchheim und Buchforst. In enger Kooperation mit den beiden ProVeedel-JobBörsen werden die Betroffenen weiter qualifiziert, ihnen soll damit ein leichterer Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglicht werden, hieß es dazu weiter.

Träger der beiden Maßnahmen ist – nach einer europaweiten Ausschreibung - eine Bietergemeinschaft von Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Köln e.V. und der Christlichen Sozialhilfe Köln e.V.. Die haben gleich für beide Projekte den Zuschlag erhalten. Die Mitglieder dieser Bietergemeinschaft sind Träger der ProVeedel-JobBörsen des Jobcenter Köln in Köln-Mülheim, in Mülheim Nord und in Köln-Buchheim, so dass eine enge Kooperation mit den JobBörsen vor Ort sichergestellt ist. Das Projekt "Mülheimer Job.Factory - Aktiv Plus" soll 130, "Frauen und Beruf" bis zu 150 Personen erreichen. Im erstgenannten Projekt geht es um gezieltes Jobcoaching, Praktika und eine anschließende, zielgenaue Akquise von Jobs für die Zielgruppe. Im zweiten Projekt geht es um vor allem um die Gruppe der Alleinerziehenden. Beide Projekte sind eng mit den Jobbörsen vor Ort verzahnt und sollen so eine möglichst effiziente Vermittlung geeigneter Stellen sicherstellen. Die Verträge für beide Projekte wurden in der vergangenen Woche unterzeichnet, wie die Stadt abschließend mitteilte.

Weitere Informationen zum Gesamtprojekt "Mülheim 2020" finden sie auch auf den städtischen Internetseiten unter: www.stadt-koeln.de.







Artikel Service