Wetter

Boersen News





Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

29. 07. 2014
Seite drucken

DSDS-Producer wechselt zur Konkurrenz


11.05.2009 08:08 von:

Schlagwörter: Köln,Wolfgang,Link,DSDS,Grundy,Entertainment,Producer,Wechsel

Der bisherige Exekutive Producer von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) wechselt zur Konkurrenz. Wolfgang Link (41), bisher als Leitender Angestellter für den TV-Produzenten Grundy Light Entertainment tätig, wird neuer Unterhaltungschef beim Konkurrezsender Sat.1. Das hab das Unternehmen am heutigen Montag in einer Presseerklärung bekannt. Link wechselt zum 1. Juni in seine neue Position. Neben seinen Erfahrungen als ausführender Produzent von DSDS war Link unter anderem auch an den Produktionen "Star Search" und "Big Boss" maßgeblich beteiligt. Link arbeitet seit 2003 für den Kölner TV-Produzenten.

Link studierte Kommunikations- und Kunstwissenschaften sowie Psychologie an der Universität in Essen. Seine ersten beruflichen Stationen führten ihn ins Musical-Fach. Er arbeitete unter anderem auch am Kölner Musical-Dome für die Produktionen "Gaudi" und "Gambler". Auch am CentrO in Oberhausen war Link aktiv, hier leitete er das Teatro Centro bei Peter Maffay’s "Tabaluga und Lilli". "Wir sind natürlich sehr traurig, einen so exzellenten Executive Producer wie Wolfgang Link zu verlieren", kommentierte Ute Biernat, Geschäftsführerin des Kölner TV-Produzenten.

Das Unternehmen Grundy Light Entertainment gehört zur UFA-Gruppe. Sie ist damit Teil des weltweiten TV-Produzenten FreemantleMedia. Vor allem Showformat für RTL und einige öffentlich-rechtlichen Fernsehanstaltungen stellen das Kerngeschäft des Unternehmens dar. Neben DSDS produziert das Unternehmen noch die RTL-Sendung "Das Supertalent" sowie "Das Quiz mit Jörg Pilawa" für die ARD.







Artikel Service