Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

26. 10. 2014
Seite drucken

Elton wird ZDF-Moderator


25.08.2010 18:25 von:

Schlagwörter: Köln,Stadtgarten,ZDF,Elton,2010,Moderator,1 2 oder 3,Konzept,Piet,Maskottchen

Der Fernsehmoderator Elton wird ab Mitte Oktober eine neue Aufgabe haben. Im Zweiten Deutschen Fernsehen ZDF wird er die Moderation der Kindersendung "1, 2 oder 3" übernehmen. Wie der öffentlich-rechtliche Fernsehsender am heutigen Mittwoch im Kölner Stadtgarten bekannt gab, wird der ehemalige Praktikant von Moderator und Entertainer Stefan Raab erstmals als neuer Showmaster auf dem Bildschirm zu sehen sein. Seit inzwischen 33 Jahren verbindet das Sendekonzept die Vermittlung von Wissen mit dem Entertainment-Aspekt einer Spielshow. Bereits unter dem ersten Moderator Michael Schanze wurde das Konzept landesweit bekannt und beliebt. Für den Fernsehmoderator bedeutete die Moderation zugleich den Durchbruch. Er erhielt dafür unter anderem die "Goldene Kamera" und den Medienpreis "Bambi". Nach 58 Sendungen und acht Jahren trat Birgit Lechtermann die Nachfolge an und moderierte die Sendung zehn Jahre und 112 Folgen. Danach waren Georg Steinbrenner (zehn Jahre, 352 Folgen) und Daniel Fischer (fünf Jahre, 198 Folgen). In Folge Nummer 721 wird Elton nunmehr mit dem 2002 eingeführten Maskottchen "Piet" auf der Bühne stehen.

Mit dem neuen Moderator verpassten die Verantwortlichen des ZDF dem Sendekonzept auch einen Neuanstrich. Drei Rateteam aus Deutschland, der Schweiz und Österreich treten in der Sendung gegeneinander an. In dem neuen Showkonzept wird es fünf Fragerunden geben. Neu ist der Start der Sendung. Ab sofort wird Elton sein humoristisches Talent mit einer Passantenfrage. Ebenso neu ist der dramaturgische Aufbau der fünf Fragerunden. So werden in der abschließenden Fragerunde die Punktzahlen erhöht, so dass erst nach dieser Runde der Sieger feststeht. Auch die Bezeichnungen der einzelnen Fragerunden, wie "Abgedreht" oder "Hau drauf" werden neu sortiert und benannt. "Elton ist witzig und wird als Kumpel und nicht als Lehrmeister empfunden. Er kommt an, weil er authentisch und ehrlich ist", freut sich Barbara Biermann, Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Kinder und Jugend. Am grundlegenden Gerüst der Sendung aber soll sich nichts ändern. "Auch in Zukunft bleibt "1, 2 oder 3" ein Wissensquiz für Kinder; ein lustiges zwar, denn mit Spaß lernt es sich immer besser, aber dennoch ein Quiz, das Wissen schafft", ergänzten die Redaktionsleiterin Unterhaltung beim ZDF, Dorothee Herrmann, und die ORF-Redaktionsleiterin Alexandra Schlögl.

Für den gebürtigen Berliner, der mit richtigem Namen Alexander Duszat heißt, gehörte die Sendung bereits im Kinderalter zu den Höhepunkten, wie er betonte. Selbst für Erwachsene gibt es in den bisherigen Sendungen neues zu lernen. Der Vater von zwei Kinder wird dabei auch in der eigenen Familie in seinem neuen Job unterstützt. Sichtlich entspannt ließ der 39-Jährige den halbstündigen Fototermin über sich ergehen. Dabei musste sich Elton in einem normalen Casting gegen andere durchsetzen. Mit viel Spaß und einigem Herzklopfen hat der Moderator bereits die erste Sendung abgedreht. Und bei Fragen wie "Warum haben Pinguine kalte Füße?" oder "Warum ist das isländische Telefonbuch nach den Vornamen der Einwohner sortiert?" dürfte selbst so mancher Akademiker ins Schwitzen kommen. Pinguine haben tatsächlich eine Art Wärmetauscher in ihren Füßen und Isländer haben keinen Nach-, sondern nur einen zweiten Vornamen. So werden der Redaktion und den zehn Autoren der Sendung sicher auch weiterhin spannende Fragen einfallen. Dann heißt es mit neuem Gesicht und in neuem Gewand ab 16. Oktober wieder "Ob ihr wirklich richtig steht, sehr ihr, wenn das Licht angeht." Man darf gespannt sein.

Weitere Informationen zum neuen Sendekonzept der Kindersendung finden Sie auch im Internet unter: www.zdftivi.de.







Artikel Service