Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

25. 10. 2014
Seite drucken

Kölner Nachrichtensender ernennt neuen Ressortleiter Wirtschaft


12.09.2011 21:17 von:

Schlagwörter: Köln,Nachrichtensender,Wirtschaft,2011,September,Ressortleiter,Ulrich Reitz,Jour

Beim Kölner Nachrichtensender n-tv gibt es einen Wechsel an der Spitze des Wirtschafts-Ressorts. Wie die Verantwortlichen des zur RTL-Mediengruppe gehörenden Senders am heutigen Montag ausführten, hatte der bisherige Ressortchef das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen , beruflichen Herausforderungen zu stellen. Reitz hat viele Jahre Erfahrung als Wirtschaftsjournalist sammeln können. Seit zwei Jahren arbeitet er unter anderem für das ZDF, Phoenix, Wirtschaftswoche sowie die Schweizer Medien Handelszeitung und Bilanz. Von 2006 bis 2009 war Reitz beim Wirtschaftsmagazin Capital und dort Leiter des Redaktionsbüros Frankfurt sowie Vize-Chef des Unternehmensressorts in Köln. Zuvor war er sieben Jahre lang in verschiedenen Funktionen bei der WELT am SONNTAG tätig, zuletzt als Leiter des Frankfurter Korrespondentenbüros. Ulrich Reitz studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Würzburg (MBA).

"Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit Ulrich Reitz eine exzellente Besetzung für die Leitung unserer Wirtschaftsredaktion zu gewinnen. Dank seiner langjährigen Erfahrung als Journalist und als anerkannter Experte der Märkte ist er bestens geeignet, um unsere Wirtschaftsberichterstattung qualitativ weiterzuentwickeln", erklärte n-tv-Geschäftsführer Hans Demmel. Auch n-tv Chefredakteur Volker Wasmuth freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Neuen. Der Kölner Nachrichtensender hat mit seiner Börsenberichterstattung gegenüber der ewigen Konkurrenz des Berliner Nachrichtensenders N24 eindeutig einen Vorteil. Lob erhielt die Wirtschaftsredaktion auch vom neuen Leiter. "Die Zeiten für Wirtschaftsjournalismus könnten spannender nicht sein. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung", ließ Reitz abschließend wissen.







Artikel Service