Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

16. 09. 2014
Seite drucken

KVB-Tunnelbohrer sind die "Dicken Mädchen"


28.03.2006 22:00 von:

Schlagwörter: Köln,Nord-Süd-Stadtbahn,Bauarbeiten,Tunnelbohrer,Höhner,Dicke Mädchen,Namensgebu

Hintergrund: Im Dezember 2005 wusste die KVB natürlich schon, dass sie einmal in nicht allzu ferner Zukunft drei so genannte Schildvortriebsbagger erhalten wird. Um die Belastungen der Anlieger auf eine „humorvolle, aber gleichzeitig der Gewalt und Größe angemessene Bezeichnung“ der drei Großgeräte auszudrücken, entschloss sich das Management der Verkehrsbetriebe einen Ideenwettbewerb im kleineren Kreis auszuschreiben. Die drei gewaltigen Maschinen haben einen Durchmesser von bis zu 8,46 Meter. nachdem der eigentliche Favorit „Trude“ bereits in Hamburg benutzt wurde (T.R.U.D.E. – oder auch „Tief Runter Unter Die Elbe“) und somit ausfiel. Weitere Beiträge in der engeren Auswahl wurden angesprochen – nix dabei.

Dann die Präsentation: KVB-Sprecher Werner Böllinger erzählt von einer Oper, die im Frühjahr 1900 uraufgeführt wurde – „Tosca“, „Richtig!“ KVB-Vorstandsmitglied Edith Wurbs philosophierte über die Kombination der Farbe „Rot mit etwas anderem“ – „Rosa“. „Richtig!“. Und dann kam der Auftritt von Kuno Weber, nüchtern sachlich, aber in gepflegtem Zwirn. Der dritte Name sei, wie nicht anders zu erwarten: „Carmen“, „Richtig!“. Zwei Gewinner wurden präsentiert. Carola Paetow, beschäftigt bei der Deutschen Bahn AG im Nahverkehr, und Manfred Fourate, der im KVB-Info-Management arbeitet, kamen beide auf die gleiche Idee, unabhängig voneinander, wie sie betonen.
   
Apropos Höhner

Genau heute beginnt die  Deutschland-Tournee der Höhner. Eines der Lieder aus dem Höhner-Repertoire erfährt zumindest eine völlig neue Deutung. Krautmacher will dieses Thema aktiv und auf hunmorvolle Art und Weise in sein Bühnenprogramm einbinden. Schon heute Abend tritt die Kölner Kult-Band im Kleinen Konzerthaus in Bamberg an. Insgesamt sind 40 Auftritte in über 30 Städten geplant. Bis auf die Oster- und Sommerpause ergibt sich in den ersten Wochen recht enger Zeitrahmen angesichts der zum Teil weit auseinander liegenden Bühnen. Auf dem Programm stehen Konzerte in den Niederlanden, in Bayern und den Neuen Ländern bis hin zur Kieler Woche, um nur einige Stationen zu nennen. Warum sich Krautmacher das antut? „Das ist Wirtschaftsförderung und Entwicklungshilfe in einem und zwar in der Reihenfolge“, bestätigt der Barde. Die Gewinner erhalten als Preis je eine Fahrt im "Colonia Express" für sich und 30 Freunde

Mit den drei Schildmaschinen sollen die Tunnelröhren für den ersten Bauabschnitt der Nord-Süd-Stadtbahn bis Höhe Marktstraße gebohrt werden. Am 6. Juni 2006 um 6 Uhr soll der erste Bagger – „Tosca“ – vom Bonner Wall aus in Richtung Innenstadt aufbrechen. Wenige Wochen später soll „Rosa“ folgen, die sich ebenfalls vom Bonner Wall aus unter die Kölner Innenstadt graben wird. „Carmen“ die kleinere der 3 Maschinen startet zwischen Philharmonie und Breslauer Platz am 4. Juli 2006. In jedem Fall denkt Krautmacher immer auch an sein Programm. Und da gibt es noch einen „Klassiker“, der für viele Anwohner in der südlichen Altstadt gilt: „Da simma dabei“.







Artikel Service