Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

23. 10. 2014
Seite drucken

Medienforum NRW 2006 eröffnet


22.05.2006 22:00 von:

Schlagwörter: Medienforum,NRW,2006,Jürgen Rüttgers,Medienbranche,Veranstaltung

ARD und ZDF müssten an den neuen digitalen Technologien und Möglichkeiten „in Technik und Programm in angemessenem Umfang teilhaben“, betonte Rüttgers. Dies gelte besonders für massenattraktive Angebote in den Bereichen Internet und Mobile Media (Handy-TV). Eine Versteigerung von Handy-TV-Frequenzen sei deshalb nicht sinnvoll. Darüber hinaus betonte der Ministerpräsident, dass die Vergabe von Frequenzen im Bereich Mobile Media eine Sache der Länder sei und nicht der Bundesnetzagentur oder des Bundes.

Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma hatte zur Begrüßung der Gäste darauf hingewiesen, dass aus der lange beschworenen Konvergenz inzwischen nüchterne Realität geworden sei. Im Anschluss an die Eröffnungsansprachen diskutierte Rüttgers mit Fernsehmoderatorin Sandra Maischberger über die Zukunft der digitalen Medien. Beim Fernsehgipfel herrschte schnell Einigkeit, dass technische Plattformen und Netze an Bedeutung gewinnen werden. Weitere prominenten Medienmacher haben sich ebenfalls gestern in Köln eingefunden, unter ihnen Premiere-Vorstandschef Dr. Georg Kofler, ZDF-Intendant Prof. Markus Schächter, WDR-Intendant Fritz Pleitgen, RTL-Chefin Anke Schäferkordt, ProSiebenSat.1 Media-Vorstandschef Guillaume de Posch und der nordrhein-westfälische Medienstaatssekretär Thomas Kemper.

In den kommenden zwei Tagen präsentiert das 18. Medienforum ein umfangreiches Angebot an Vorträgen, Studiotouren und Expertendiskussionen rund um die Zukunft der Medien. Neben dem traditionellen Filmkongress der Medienstiftung gibt es einen Fernsehkongress, einen Konvergenzkongress sowie die Veranstaltungsreihe Generation M. Der Konvergenzkongress, der die Zukunft des mobilen Fernsehen zum Schwerpunkt hat, wird heute von der NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben eröffnet.

Weitere Informationen zum Programm rund um die vier Themenblöcke finden Sie auf der Internetseite des Medienforums unter: www.medienforum.nrw.de.







Artikel Service