Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

26. 11. 2014
Seite drucken

ARD-Programme erreichen fast ein Viertel der deutschen Zuschauer


02.11.2011 21:25 von:

Schlagwörter: Köln,ARD,Oktober,2011,Marktanteil,Einschaltquote,Dritte,ZDF,RTL,Fußball,Liveüber

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender der ARD-Familie haben im Oktober dieses Jahres mit ihrem Gemeinschaftsprogramm und den Dritten einen kumulierten Marktanteil von 23,8 Prozent erreicht. Wie die ARD-Verantwortlichen bereits am Montag dieser Woche bekannt gaben, erreichten die Dritten zusammen einen Marktanteil von zwölf, das Erste einen von 11,8 Prozent unter allen Zuschauerinnen und Zuschauern ab drei Jahre. In der Einzelwertung musste man sich allerdings dem Kölner Privatsender RTL geschlagen geben. Das Zweite Deutsche Fernsehen lag mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 11,7 Prozent nur knapp hinter dem Ersten, so die Marktanalyse der GfK-Fernsehforschung.

Garant für hohe Einschaltquoten sind immer wieder die Übertragungen von Nationalspielen in der Sportart Fußball, so auch im zurückliegenden Monat. Das Spiel der deutschen gegen die türkische Nationalmannschaft in der Qualifikation für die bevorstehende Europameisterschaft sahen im Durchschnitt 11,54 Millionen, das entspricht einem Marktanteil von 35,8 Prozent, berichtete der Sender. Eine weitere, erfolgreiche Konstante der ARD sind die fiktionalen Serien. So erzielte beispielsweise der SWR-Tatort „Das erste Opfer“ am 9. Oktober mit insgesamt 9,66 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 26,8 Prozent. Auch andere Tatortproduktionen schafften mehr als 20 Prozent Marktanteil auf ihren Sendeplätzen.

Bei den Show-Formaten riss der Sender jedoch diese Marke, konnte sich aber einige Male annähern. Den höchsten Wert erreichte dabei das Finale der Sendung „Der klügste Deutsche“. Am vergangenen Samstag erreichte die Sendung immerhin 5,77 Millionen Zuschauer und einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,5 Prozent. „Das Herbstfest der Abenteuer“ mit Moderator Florian Silbereisen kam am 15. Oktober auf 5,48 Millionen oder 18,4 Prozent. Bei den Informationsformaten lag das Erste im Trend. Der vom Südwestfunk (SWF) produzierte Brennpunkt zum Thema „Libyen nach Gaddafi“ schaffte am 20. Oktober einen Marktanteil von 15 Prozent (4,82 Millionen). ARD-Neuzugang Günther Jauch erreichte mit seiner gleichnamigen Talk-Sendung am 23. Oktober einen Spitzenwert von 18,9 Prozent oder 5,62 Millionen Zuschauern. Die „Tagesschau“ um 20 Uhr blieb im Oktober mit durchschnittlich 8,92 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 30,3 Prozent eigenen Bekunden nach das Maß aller Dinge im Nachrichtenbereich. Allerdings wird die Nachrichtensendung auch in den dritten Programmen sowie im Info-Kanal Phoenix ausgestrahlt.







Artikel Service