Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

20. 08. 2014
Seite drucken

Meteomedia und Bavaria setzen Rahmenvereinbarung um


01.11.2011 21:08 von:

Schlagwörter: Köln,Meteomedia,2011,Oktober,Bavaria,Tagesthemen,Wetternachrichten,WDR,Jörg Kach

Auf den ersten Blick sahen die Schlagzeilen von gestrigen Sonntag danach aus, als müsste der Medienunternehmer Jörg Kachelmann und sein Schweizer Dienstleister Meteomedia den Verlust eines seiner größten Kunden betrachten. Der Branchendienst Kontakter, erstmals zitiert von der Fachzeitschrift w&v, hatte am Wochenende die Meldung des Branchendienstes bereits vorab gemeldet. Demnach bestätigte ARD- Programmdirektor Volker Herres, dass die neu gegründete Bavaria-Tochter Cumulus Media das Wetter in der Nachrichtensendung „Tagesthemen“ übernehmen wird. Ganz wird das Schweizer Unternehmen aber nicht gehen. Meteomedia soll weiterhin die Wetterdaten zuliefern, berichtete das Branchenmagazin in seiner heutigen Ausgabe. Wie sagt, es sieht so aus.

Dabei wird sich allerdings für die Zuschauer aller Voraussicht nach nichts ändern. Die Wettermoderatoren Claudia Kleinert und Sven Plöger werden ebenfalls zum Jahreswechsel zum neuen Anbieter und dabei weiterhin die Wettersendungen im Ersten und den dritten Programmen moderieren. Offen bleibt derweil, ob Meteomedia weiterhin Zulieferer für die Wettersendungen in den ARD-Formaten „Wetter vor Acht“ und „Morgenmagazin“ bleibt, wird nach dem Bericht des Medienmagazins derzeit noch verhandelt. So richtig überraschend kam die jüngste Entscheidung aber nicht. Bereits am 19. Juli hatten die Firma des Schweizers und die Bavaria Film Group eine Vereinbarung unterzeichnet, zukünftig die Wettervorhersagen gemeinsam zu produzieren. „Meteomedia als führender Wetterdienstleiser wird für die Messung, Auswertung, Interpretation und grafische Aufbereitung der Daten, d.h. für den Inhalt der Wettersendungen verantwortlich sein und die Wetterinformationen und -prognosen zur Verfügung stellen“, wurde damals von dem Schweizer Unternehmen gemeldet. Genau das wurde nun offiziell bestätigt.

Meteomedia wurde im Jahr 1990 gegründet und betreibt eigener Aussage zufolge rund 830 Messstationen in Europa. Insgesamt wertet das Unternehmen weltweit die Daten von mehr als 17.000 Wetterstationen aus.







Artikel Service