Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

31. 10. 2014
Seite drucken

RTL mit Start der neuen Doku-Soap zufrieden


27.05.2011 15:26 von:

Schlagwörter: Köln,RTL,Helena Fürst,Anwältin der Armen,Hartz-IV,Abendserie,Doku,Serie,Premiere

Hartz IV-Expertin Helena Fürst (li.) und Daniela S. mit ihrer herzkranken Tochter Alyssia - Bild: RTL

Am Mittwochabend ab 21:15 Uhr lief im Abendprogramm des Kölner Privatsenders erstmals die Dokumentationsserie "Helena Fürst – Anwältin der Armen". Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 17,5 Prozent in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen zeigten sich die Verantwortlichen des Kölner Senders zufrieden. Trotz einer Fußball-Übertragung zur gleichen Zeit holte die Sendung mit durchschnittlich 4,58 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern auch insgesamt ein positives Ergebnis, meldete der Sender am gestrigen Donnerstag. Damit lag die erste Serienausgabe über der Zuschauerzahl aus der am 11. April dieses Jahres ausgestrahlten Pilotausgabe (4,38 Millionen). Im Zentrum der Sendung steht die ehemalige Sozialfahnderin Helena Fürst. In der Premierenausgabe hat sie eine Hartz-IV-Familie bei ihrem Kampf mit den Untiefen deutscher Bürokratie unterstützt.

Auch die nachfolgende Sendung stern.TV, die ab 22:15 Uhr von Steffen Hallaschka moderiert wurde, schnitt nach Angaben des Senders erfolgreich ab. Hier konnte der Marktanteil beim jüngeren Publikum sogar auf 18 Prozent ausgebaut werden. In absoluten Zahlen verfolgten 3,07 Millionen Zuschauer ab drei Jahren Lebensalter die verschieden Themen der Magazinsendung. Über den gesamten Tag holte sich der Kölner Privatsender mit einem Anteil von 18,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen den unangefochtenen Tagessieg. Sat.1 (10,9 Prozent) und Prosieben (10,5 Prozent) folgen mit weitem Abstand. Deutlich knapper ging es im Tages-Ranking aller Zuschauer zu. Hier belegte RTL mit 15,2 Prozent zwar auch den ersten Rang. Aber dank der abendlichen Fußball-Übertragung kam die öffentlich-rechtliche Konkurrenz der ARD mit 14,9 Prozent ziemlich nah an den Spitzenreiter heran. Dritter in dieser Rangfolge ist das Zweite Deutsche Fernsehen mit einem Tagesmarktanteil von 11,3 Prozent.







Artikel Service