Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

23. 11. 2014
Seite drucken

RTL: Supertalent siegt am Samstagabend – Quote etwas rückläufig


21.11.2011 00:48 von:

Schlagwörter: Köln,RTL,Privatsender,Supertalent,2011,November,Marktanteil,Einschaltquote,Casti

Der Kölner Privatsender RTL ist weiterhin am Samstagabend in der “prime time” ab 20:15 Uhr der unumschränkte Marktführer. Auch die zurückliegende Folge des Casting-Formats „Das Supertalent“ hält vor allem unter den Jüngeren weiterhin klar den ersten Platz. Doch die Spitzen der ersten Sendungen hat die vergangene Ausgabe nicht erreicht, das Supertalent schaffte hier Top-Quoten von 40 Prozent (erste Sendung) und über neun Millionen Betrachtern. Im Durchschnitt verfolgten am gestrigen Samstagabend 7,29 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre die elfte Folge, das entspricht einem Marktanteil von 23,1 Prozent unter allen Zuschauerinnen und Zuschauern. Vor allem bei den Jüngeren steht die Präsentation junger und auch älterer Talente hoch im Kurse. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schaffte der Sender einen Marktanteil von 32,9 Prozent. Knappe vier Millionen Jüngere (3,98 Millionen) verfolgten die Präsentationen mit den Einspielern und den Kommentaren der Jury mit Poptitan Dieter Bohlen und seinen beiden Kolleginnen Sylvie van der Vaart und Motsi Mabuse

Höhepunkte der letzten Sendung waren unter anderem. Das Motorrad-Stunt-Quartett "Globe of Speed" bestehend aus Alex Ramien (35), Tom Kastein (28), Marco Simeonov (34) und dem Belgier Steven "Bleuk" Fransen (35), die in hohem Tempo in einer riesigen Eisenkugel (5,50 Meter Durchmesser, 6 Meter hoch) ihr Können zeigten. Der 29-Jährige Miroslav Zilka tanzte sich in die Herzen von Jury und Publikum, kein Wunder: In den Straßen Wiens tanzt der aus der Slowakei stammende Mann ständig vor Publikum, er bezeichnet sich als „Straßentänzer“. Die 24-jährige Wiener Studentin Caroline Kreutzberger sang Celine Dion. Radostin (7) und Angel Keryazov (11) aus einer Artistenfamilie kamen ebenfalls weiter. Knapp wurde es für Yulia Mihailova. Die 26-jährige „Verdrehkünstlerin“ erhielt lediglich zwei Ja-Stimmen. Motsi Mabuse zeigte sich nicht überzeugt und votete gegen den Einzug in die nächste Runde. Der 38-Jährige Friseur Bülent Tepe hingegen schied mit seiner Partnerin aus. Dabei opferte er sogar sein wallendes Haupthaar.

Im Anschluss an "Das Supertalent" erreichte die vierte Folge von "Willkommen bei Mario Barth" ebenfalls gute Quoten. Durchschnittlich 4,83 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre verfolgten die Personality-Show. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam der Berliner Comedian auf einen Marktanteil von 26,5 Prozent. Über den gesamten Tag betrachtet erreichte der Kölner Privatsender mehr als ein Fünftel aller jüngeren Fernsekonsumentinnen und –konsumenten. Fast schon traditionell lag die Konkurrenz von Sat.1 (11,5 Prozent) und Prosieben (10,9 Prozent) deutlich dahinter. Insgesamt holte sich RTL auch den Tagessieg mit 15,3 Prozent Marktanteil. Hier ist der Abstand –auch das schon fast traditionell – deutlich geringer. Das Erste folgte mit 13,6, dahinter die dritten Programm mit zusammengenommen 12,1 Prozent. Das Zweite Deutsche Fernsehen erreichte elf Prozent.







Artikel Service