Wetter

Anzeige:



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

23. 10. 2014
Seite drucken

Pro Köln beantragt Sondersitzung des Rates


13.07.2009 10:23 von:

Schlagwörter: Köln,Stadtrat,Sondersitzung,pro,Köln,Antrag,Moscheebau,Köln-Ehrenfeld

Es ist zu einer unguten Tradition geworden. Alle zwei Jahre beantragt die als rechtsextrem eingestufte Formation "pro Köln" zur Sommerpause eine Sondersitzung des Kölner Stadtrates. Auch in diesem Jahr ist es wieder so weit. Einziger Tagesordnungspunkt ist ein Antrag der Rechten für einen Baustopp der Ditib-Moschee im Kölner Stadtteil Ehrenfeld.

Sitzungstermin ist der 22. Juli 2009, ab 18 Uhr im Ratssaal des Spanischen Baus. Thema der letzten Sondersitzung des Rates in der Sommerpause war der damalige Skandal um so genannte "Lustreisen". Im Sommer 2007 hatten lokale Medien über die hohen Ausgaben einer Reise berichtet, die die Kölner Delegation nach St. Petersburg führte und insgesamt über 70.000 Euro kosten sollte. Wie schon bei der ersten Debatte in der Sommerpause 2005 dauerte die eigentliche Sitzung allerdings lediglich etwas mehr als zehn Minuten. Die Kosten zum Beispiel für Sitzungsgelder und Reisekosten von Ratsmitgliedern lagen nach Angaben der Verwaltung im Jahr 2007 bei rund 5000 Euro.







Artikel Service