Wetter



Köln Nachrichten Neu


zum Archiv ->

Köln Nachrichten bei Twitter

Follow us

27. 08. 2014
Seite drucken

Kölner Prüfkonzern organisiert Fachkonferenz zum Thema IT-Sicherheit


22.09.2011 23:51 von:

Schlagwörter: Köln,IT-Sicherheit,Fachkonferenz,Zeche Zollverein,TÃœV Rheinland AG,IT-Sicherhei

In der Essener Zeche Zollverein fand am gestrigen Mittwoch ein Fachkongress zum Thema IT-Sicherheit statt. Die Sorge vor Datenverlust oder Datenklau bis hin zum Raub der virtuellen Identität treibt derzeit wie ein Schreckgespenst durch die Fachblätter. Auf der anderen Seite setzen immer mehr Unternehmen auf so genannte "Cloud"-Lösungen, die vor allem sinkende Serverkosten nach sich ziehen. Experten schätzen, dass pro Woche alleine rund eine Million neuer Schadprogramme im World Wide Web Verbreitung finden. Das und andere Risiken des Internets kosten Unternehmen und Organisationen Zeit, Geld und nicht selten sogar ihre Reputation. Um der Cyber-Kriminalität immer einen Schritt voraus zu sein, brauchen sie deshalb eine nachhaltige Strategie und wirksame Sicherheitslösungen. Genau darauf suchten am gestrigen Veranstaltungstag rund 200 Gäste nach Anregungen und gangbaren Lösungswegen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der TÃœV Rheinland AG.

Neben den Erläuterungen zu Gefahren erfuhr das interessierte Fachpublikum auch etwas über mögliche Lösungsstrategien und deren Umsetzung. Unter dem Motto "Informationssicherheit 2.0: Strategien für Cloud, Web und Mobile in Office- und Produktions-IT" präsentieren 16 Referenten aus Politik, Wirtschaft, Beratung und Verbänden ihr Wissen aus der Praxis für die Praxis. "Unser IT-Sicherheitstag hat sich zu einem angesehenen Branchenevent entwickelt, wo sich Besucher einen komprimierten Ãœberblick über neue Strategien und Lösungen verschaffen können", erklärte Olaf Siemens, Geschäftsführer der TÃœV Rheinland i-sec GmbH. Wegen der hohen Aktualität und dem rasanten Wachstum der Nutzer spielt dabei vor allem das mobile Internet eine wichtige Rolle. Dank der Weiterentwicklung von Smartphones und Tablet-PCs gehen heute immer mehr Menschen mal eben von unterwegs aus ins Netz. Eine weitere Gefahr lauert bei Datenlecks in der "Cloud". Dabei kann es vorkommen, dass mitunter ein völliger Kontrollverlust über die IT-Infrastruktur auftritt, denn Daten und die Logik der Anwendungen sind bei Fehlern dieser Art gefährdet, wie die Experten ausführten. Das größte Risiko bei Datenverlust, das wissen auch die Kölner TÃœV-Experten, ist der Mensch selbst.







Artikel Service